Table Top in der Schweiz, die abgebildeten Römer stammen von Andrew Brozyna
Themenmosaik
 
Was sind strategische Spiele mit Zinnfiguren?

EineSpielgattung, auch Table Top genannt, die sich vor allem im angelsächsischen Raum entwickelt hat. Im Gegensatz zu Schach, dem strategischen Spiel schlechthin, werden Table Top Spiele nicht auf einem karierten Spielbrett, sondern eben auf dem Table Top, der Tischplatte ausgefochten. Das Schlachtfeld sieht dann aus wie eine Modelleisenbahnanlage ohne Schienen. Als Spielsteine werden bemalte Zinnfiguren verwendet.

  DBA Zürihegel - Das erste Tabletop Turnier in  Zürich Zürihegel DBA Open
immer am letzten Junisamstag
Zürich-Altstetten
St. Georg - Löwenherz 

Während beim Schach nur gerade 6 verschiedene Figurentypen wie Bauer, Springer oder Dame Verwendung finden, benötigt ein Table Top Spieler Figuren, die nicht als Holzklötzchen, sondern als bewaffnete Kämpfer in Miniaturgröße dargestellt sind. Die Figuren sind in verschiedene Truppentypen unterteilt, ihrer Ausrüstung und Bewaffnung entsprechend. Als Fußtruppen werden Speere, Bogenschützen, Stammeskrieger usw. unterschieden. Als Berittene gelten Ritter, Leichte Reiterei, Streitwagen usw. Ein Speerträger wird dementsprechend als eine mehr oder minder gerüstete, speerführende Zinnminiatur dargestellt. Berittene erscheinen als kleineReiterstatuen, oder Streitwagen als mit Pferden bespannte und bemannte Streitwagenmodelle.

Eine Table Top Armee beinhaltet die Truppentypen, über welche auch ihr geschichtliches Vorbild verfügt hat. Während in einer Schachpartie beide Spieler je 16 Figuren zu führen haben, die einen weiß, die anderen schwarz, besteht zum Beispiel eine römische Table Top Armee vorwiegend aus Legionären, die gegnerischen Helvetier dagegen kämpfen fast ausnahmslos als Stammeskrieger. Wie die Bauern auf dem Schachbrett, müssen auchTable Top Figuren auf dem Gelände bewegt werden. Unterschiedliche Truppentypen bewegen sich unterschiedlich schnell. Bewegungsweiten werden mit dem Maßstab abgemessen.

Geraten gegnerische Figuren oder Figurengruppen auf dem Schlachtfeld aneinander, kommtes zum Kampf. Kämpfe werden mit normalen sechsseitigen Würfeln(W6) entschieden. Unterschiedliche Truppentypen verfügen über unterschiedliche Kampffaktoren, die mit den gewürfelten Zahlenverrechnet werden. Gewinnbedingungen werden jeweils vor Spielbeginn festgelegt oder gelten für ganze Turniere.
DBAWas ist denn nun DBA?
DBMDBRDBMM
Table Top Design Field of Glory
DBA19. JahrhundertL'Art de la Guerre
DBA SF Skirmish
DBAFigurenDie verschollenen Bilder des Herrn Tritt
Inhaltzu den Tips...da is no nix...
Termine von uns TabletopernE-Mail
HilfeINFOTable Top Seiten im Web
Neko, die Katze

Tabletop in 19. Jahrhundert  Eurowargamer comic  Sagenhafte Tabletopspiele in der Schweiz  Homepage-Gestalltung + so... Supervision + Beratung - Projekte für behinderte Menschen Schlachten der Renaissance nach DBA Regeln
DO YOU SPEAK ENGLISH?  Horden und Helden  HTML-Dateien selbst erstellen  Araneae HTML-code Editor  Gif Movie Gear  Micro Heroes for common people
Freibeuter - Internationale Bewegung für kreative Tabletop-Spiele
Hosting by WebRing.