Grüß Gott!

Trinken Sie von klarem Wasser und nicht aus Zisternen!
Sie befinden sich gerade am Eingang.

Ich begrüße Sie herzlich.

Um zu einer übersichlichen site-map zu gelangen, klicken Sie nur auf das Glöckchen Glöckchen: [click!]; Sie können aber auch weiterlesen, die weiterführenden Links sind hervorgehoben oder werden dies, wenn sie von der Mouse berührt werden.)


Sie erhalten hier einen Überblick, was Sie in der nächsten Zeit hier, bei »Dare to Share (2004)«, lesen dürfen (und das ist nicht gerade wenig):
Zitate von Einstein

Um zu wissen, wer der Verfasser ist, begeben Sie sich bitte zur Vorstellung (Kenntnisse über den Verfasser sind aber keineswegs Voraussetzung für die Lektüre.)

Die auf den ersten Seiten angezeigten Verknüpfungen (auch Links genannt) lassen erraten, welche Interessen ich habe. Vielleicht haben Sie ja die eine oder andere Verknüpfung schon lange gesucht.

Wie? Sie denken, dass ich gar nichts zu sagen hätte? Nun, es kommt darauf an! – Lesen Sie zunächst das:

»Wirklich etwas zu sagen ...«

Die Bedeutung außerbiblischer Quellen hinsichtlich der Glaubwürdigkeit der Schrift, der biblischen Geschehnisse und Gestalten ist ein Link, der Präliminariencharakter hat.

Jene Lehreinheit, die ich schon lange Zeit überallhin mit mir führe, und nunmehr, im Jahr 2004, endlich auf diesem Weg zu publizieren anhub, dürfen Sie betrachten auf:

Altorientalische Reiche

Es ist so einfach und bequem!
Besten Dank für Ihr Verständnis im vorhinein, wenn Sie noch Tippfehler (oder sonstige!) vorfinden; ich bin für jede Anregung sehr dankbar und wünsche Ihnen reichen Genuss, wenn nicht sogar Segen bei der Lektüre!
Zum Verständnis bringe ich hier nur drei Sätze:

Von Assur bis Rom schrieben sich die Herrscher göttliche Qualitäten zu. Doch der Herr hat jedes dieser Reiche – trotz größter Machtentfaltung – vergehen lassen.
Außer Israel und Ägypten (Hesekiel 29,13–16; Jeremia 46,26b)!

»Oh, stumpfer Dolch des Scharfsinns!« (ein Bonmot des doch überaus gebildeten Cicero, de fin. 4,48; von Augustin so zitiert).

Der antike Komödienverfasser Menander und seine Sinnsprüche.

Die Mosel in der Antike (Erläuterungen) – Ein ausgedehntes Hobby, das mich fesselt, ist Alte Kirchengeschichte. Lesen Sie hier über Clemens von Alexandrien und Origenes.

Einer der größten Dozenten der Akademie (Didaskalía) war Clemens, der dem Pantainos (Pantaenus) als Dekan nachfolgte. Clemens ist uns wohl bekannt wegen seines Werks, einer Trilogie, also einem längeren dreiteiligen Werk, das er in einem ähnlichen Stil schrieb, wie ihn auch die griechischen Philosophen verwendeten.

Der erste Band, der sogenannte »Protreptikos« (Mahnschrift), war als Einladung zur Bekehrung gedacht; der zweite heißt »Paidagogos« (d.h. »Der Erzieher«), eine Art Gebrauchsanweisung für christliche Ethik und Moral; und der dritte Band, die sog. »Stromateis«, ist ein langes varia-et-permixta-Werk über einfach jedes beliebige Thema, das Clemens nur in den Sinn kam. Clemens’ ganze Zielsetzung und Absicht drehte sich immer wieder um die Möglichkeit der sinnvollen Kombination christlicher Theologie und Ethik mit griechischer Philosophie, um dadurch eine ausgesöhnte Gelehrsamkeit hervorzubringen, die so in der übrigen Welt gar nicht ereicht worden ist.

Mit verschiedensten Zitaten und Anspielungen auf klassische Dichter und Philosophen meinte er seinen Kritikern den Mund stopfen zu können, und er erreichte auch eine hohe Fähigkeit darin. Ja, er wurde auf diese Art und Weise zu einer mächtigen Waffe für das gebildete Christentum, zu einer Zeit, als viele Nicht-Christen die Gläubigen als weithin unkultivierte und ungebildete Gruppe ansahen.

Clemens’ Schriften halfen auch Neubekehrten, sich in ihrer neuen Religion zuhause zu fühlen; sie fühlten sich wohl bei dem Gedanken, dass man wohl gebildet und intellektuell, und dennoch gleichzeitig Christ sein konnte, übrigens ein nicht zu unterschätzender Faktor zu einer Zeit, da die intellektuelle Elite zu einem sehr hohen Prozentsatz in Alexandrien ihren geographischen Ort hatte.

Wünschen Sie Lebensbeschreibungen von Thomas von Aquin oder Statements von und über Augustin? Dann sollten Sie hier vorbei schauen!

Augustin wendet sich bewusst gegen die sensualistische Wissenslehre eines Protagoras oder eines Platon (im Dialog »Theaetet«) oder auch eines beliebigen heutigen Theoretikers – das ist so wohltuend.

Der Sieg des Glaubens über Vernünfteleien und blutleeren Empirismus bzw. Agnostizismus: Antonios der Eremit [click hier!]

Lesen Sie zum Thema Vernunft, Wissen, Glaube, Erfahrung auch den Artikel über die Aufklärung (besonders in Frankreich)!

Statt der Besprechung von John Steinbecks Roman »The Moon is down« – dürfen Sie jetzt ein wunderhübsches Märchen von Carmen Vazquez-Vigo, erstmals ins Deutsche übersetzt, lesen.
Einer der besten Kabarettisten spricht

Ist es Ihnen schon einmal passiert, dass Ihre Uhr stehen bleibt? Sicherlich!
Was aber, wenn die Zeit stehen bleibt? Nun, dazu lesen Sie die hier folgende Geschichte!

Allen meinen Lesern wünsche ich übrigens einen frohen Sommer und eine gesegnete Zeit.

Wie? Was sagen Sie? Sie rechnen nicht mehr mit Gottes Segen in Ihrem Leben? – Na, dann sollten sie aber schleunig einen neuen Artikel lesen!

Worauf Sie im Jahr 2004 im spirituellen Bereich achten sollten, sagt Ihnen diese »Buchbesprechung«.

Sollte Weihnachten für Sie nicht so erfreulich verlaufen sein, so habe ich für sie hier etwas zum Lesen, was Sie erquicken, erbauen und stärken dürfte...

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Im Frühling begegnen wir dem Schöpfer auch und vor allem in der Natur, jedoch beten wir beileibe nicht Letztere an, sondern den Schöpfer ... Daher empfehle ich Ihnen auch das wahre Wort zu betrachten.

Hier kommt man zum »klaren Wasser« . . .
Klares Wasser ist heute wie morgen notwendig.



Gelangen Sie nach oben!


Clemens und Origenes
von Alexandrien

1. Beginn
2. Fortsetzung II
3. Fortsetzung III
4. Fortsetzung IV
5. Über Origenes
6. Origenes (Schluss)

Lehreinheit über altorientalische Reiche

Einführung
  1. Fortsetzung
  2. Fortsetzung
  3. Fortsetzung
  4. Fortsetzung
  5. Fortsetzung
  6. Fortsetzung
  7. Literaturverzeichnis mit Stichwortsammlung

Hosting by WebRing.